Aufbewahrung & Reinigung von Schmuck

Story Silber SchmuckWer ein hübsches Schmuckstück erworben hat, geschenkt bekommen oder geerbt hat, möchte natürlich, dass es auch über Jahre hinaus sein tolles Aussehen nicht verliert. Damit das klappt, muss beim Tragen und beim Aufbewahren von Schmuck einiges beachtet werden. Denn so robust, wie die Edelmetalle oder die Schmucksteine aussehen, sind sie gar nicht.

Umwelteinflüsse, wie beispielsweise starke Sonneneinstrahlung, können die Farbe von Edelsteinen beeinflussen. Aber auch die Luftfeuchtigkeit oder der Schweiß unserer Haut verändern die Oberfläche der Steine. Das Edelmetall Silber ist gar noch empfindlicher. Alleine der Sauerstoff, der in der Luft vorhanden ist, kann es zum Oxidieren bringen. Dann bildet sich auf dem glänzenden Schmuck eine schwarze Schicht.

Diese Schicht hat zwar ihren Charme und wird von manchen Schmuckherstellern gezielt eingesetzt, um dem edlen Juwel eine besondere Note zu verleihen, aber sie ist nicht immer erwünscht. Daher ist es gerade bei Silberschmuck besonders wichtig, dass er richtig aufbewahrt und behandelt wird. Im Gegensatz zu der schwarzen Oxidationsschicht, die sich durch gezielte Maßnahmen, wieder entfernen lässt, sind Farbveränderungen bei Edelsteinen unwiederbringlich.
Das heißt, wenn Sie Ihre Schmucksteine nicht geschützt lagern und sich daher der Farbton oder auch das Muster verändert, gibt es keine Möglichkeit das ursprüngliche Aussehen der Steine wiederherzustellen.

Edelsteine sicher aufbewahren

Je wertvoller der Schmuck, umso geschützter muss er verwahrt werden. Das liegt nicht etwa daran, dass kostbare Stücke empfindlicher wären, sondern am geschulten Auge vieler Langfinger. Auch wenn Sie sicherlich mit Recht stolz sind auf Ihre Juwelen, sollten Sie sie daher niemals offen liegen lassen. Um Schmuckstücke vor Diebstahl zu schützen, werden Sie im Safe verwahrt oder wenigstens in einer gut verschließbaren Schmuckschatulle eingeschlossen.
Damit die Steine nicht verkratzen, sollte das Schmuckkistchen innen mit Samt oder Velours ausgeschlagen sein. Legen Sie Ihren Schmuck so hin, dass er beim Herausnehmen nicht auf den Boden fallen kann. Silberschmuck sollten Sie luftdicht und lichtgeschützt aufheben. Verstauen Sie das Schmuckstück am besten zusätzlich in einem kleinen Plastiktütchen mit Zippverschluss. In das Tütchen geben Sie ein Stück Aluminiumfolie mit hinein, pressen die Luft heraus und verschließen es. So eingepackt legen Sie den Silberschmuck auf den weichen Samt in die Schatulle.
Einzelne Schmucksteine, die nicht gefasst sind, müssen ebenfalls weich und geschützt aufbewahrt werden. Am besten werden sie in Watte gehüllt oder in speziellen Kunststoffkästen verwahrt, die ebenfalls mit einem weichen Material verkleidet sind. Legen Sie die glitzernden Steine niemals aufs Fensterbrett in die Sonne. Auch wenn das Funkeln der Schmucksteine Ihrer Innendekoration sicherlich einen Extra-Touch verleiht, kann sich durch die UV-Strahlung die Farbgebung des Edelsteins ändern.

Das Silberbad – Anleitung

Echter Goldschmuck kann durch langes liegen an Glanz verlieren. Das ist jedoch nicht schlimm. Mit einem einfachen Hausmittel lässt sich das Edelmetall leicht wieder in seine alte Frische zurückversetzen. Schneiden Sie eine große Zwiebel auf und träufeln Sie den Saft auf das Schmuckstück aus Gold. Lassen Sie Ihr Juwel zwei Stunden liegen und polieren Sie es anschließend mit einem Mikrofasertuch.
Wenn Ihr Silberschmuck oxidiert hat, ist das ebenfalls kein Beinbruch, denn die schwarze Schicht lässt sich wieder entfernen. Zuerst sollten Sie versuchen den Schmuck mit lauwarmem Seifenwasser zu behandeln. Lässt sich damit die unerwünschte Schicht nicht abwaschen, gehen Sie keinesfalls mit einer ausgedienten Zahnbürste ans Werk! Sind die Borsten auch noch so weich, hinterlassen sie doch kleine Kratzer auf Ihrem Juwel. Das führt dazu, dass die Oberfläche des Silberschmucks mit der Zeit stumpf wird.

Im Handel können Sie zur Reinigung Ihres Silbers ein Silber Tauchbad erwerben. Bei der Anwendung eines Silberbades sollten Sie unbedingt Handschuhe tragen. Entweder liegt dem Bad ein passender Behälter bei, oder es ist in der Anleitung angegeben, in welchem Behältnis Sie das Schmuckstück am besten reinigen. Befolgen Sie genau die Anweisung des Herstellers. Legen Sie Ihren Schmuck ins Tauchbad, sodass er vollständig bedeckt ist. Achten Sie darauf, dass der Silberschmuck nicht zu lange im Silberbad liegt, sonst wird er matt. Um ein effektives Ergebnis zu erzielen, wackeln Sie ab und zu am Becher, sodass sich immer wieder neue, unverbrauchte Flüssigkeit an Ihrem Schmuck zu schaffen macht.
Achtung: Silberschmuck, der mit Schmucksteinen versehen ist, eignet sich nur bedingt zur Reinigung im Tauchbad. Um sicher zu gehen, dass Sie den Edelsteinen nicht schaden, sollten Sie sich vorher bei einem Juwelier erkundigen.

Silberbad selber herstellen

Wenn Sie die Kosten für ein gekauftes Silber-Tauchbad einsparen möchten, oder wenn es besonders eilig ist und die Geschäfte bereits geschlossen haben, können Sie sich ein Silberbad auch selber herstellen. Sie benötigen dazu:

  • 1 l Wasser
  • 6 EL feines Salz
  • 1 TL Essigsäure (oder Zitronensäure)
  • Aluminiumfolie

So wird’s gemacht: Erhitzen Sie das Wasser auf circa 70 Grad. Dann geben Sie das Salz hinein und rühren solange, bis es sich vollständig aufgelöst hat. Lassen Sie die Lösung nun auf 50 Grad abkühlen und mischen sie die Essigsäure dazu. In der Zwischenzeit legen Sie auf den Boden einer Plastikschüssel ein großes Stück Aluminiumfolie. Geben Sie den Silberschmuck in die Schüssel und achten Sie darauf, dass er die Alufolie berührt. Dann übergießen Sie Ihr Schmuckstück mit dem heißen Salzwasser. Lassen Sie den Schmuck solange im selbst gemachten Tauchbad liegen, bis er wieder glänzt und die schwarze Schicht verschwunden ist. Anschließend spülen Sie ihn mit klarem Wasser ab und trocknen ihn mit einem weichen Baumwolltuch.

Nun haben Sie soviel über die Aufbewahrung und die Reinigung von Schmuck gelesen, haben aber gar kein Juwel, das Sie dieser Prozedur unterziehen könnten, dann kann Abhilfe geschaffen werden. Im Online Shop von Tolle-Uhren.de finden Sie wunderschöne Ketten, Armreifen, Ohrringe oder Anhänger. Von Story by Kranz & Ziegler ist beispielsweise ein hinreißender Blumenanhänger im Sortiment, dessen Mittelpunkt mit glitzernden Zirkoniasteinen verziert ist. Die Story Schmuck 4208731 Silber Charm Blume Zirkonia ist aus Silber gefertigt und bezaubert durch ihren herrlichen Glanz. Wenn sie statt einer Blume Ihr Armband lieber mit einem silbernen Buddha schmücken oder wenn Sie als alter Segler einen Anker bevorzugen, werden Sie bei Tolle-Uhren.de ebenfalls fündig. Stöbern Sie doch einfach mal ein bisschen und lassen Sie sich verzaubern.

tolle-uhren.de Autor bei Google+ Stephan Roth



Diesen Artikel jetzt teilen:

04.08.2015 09:35

Tags: schmuckreinigung  


Vorheriger Artikel
Silberschmuck » Tolle-Uhren.de
Nächster Artikel
Die Geschichte der Zeitumstellung

Uhren-Infos

Folgen Sie uns: