Die Multifunktionsuhr - Infos & Tipps

Lierer Multifunktionsuhr Dass es Armbanduhren gibt, die weitaus mehr können, als nur die Zeit anzeigen ist hinlänglich bekannt. Die Multifunktionsuhr gibt es aber sogar als Turmuhr. Das bekannteste und wohl auch ausgefeilteste Beispiel dafür ist der Zimmerturm in Lier. Wahrscheinlich lässt sich nirgends auf der Welt ein ähnliches Uhrenkunstwerk finden. Der Zimmerturm wurde irgendwann vor 1425 als Corneliusturm im belgischen Lier erbaut und diente damals als Teil der Stadtmauer zur Abwehr und Befestigung des Ortes. Im Jahre 1928 schenkte der belgische Uhrenmacher und Hobbyastronom Lois Zimmer seiner Heimatstadt eine von ihm entworfene und selbst gebaute riesige Uhr. Der königstreue und heimatverbundene Uhrmacher hatte die Jubeluhr anlässlich der 100-jährigen Unabhängigkeit Belgiens erfunden und ihr aus diesem Grund den Namen Jubelklok gegeben.

Jubelklok, Astronomisches Studio und Wonderklok

Auch wenn der Laie sicher nicht alle Funktionen der gigantischen Uhr verstehen kann, ist das Ziffernblatt mit seinen 13 verschiedenen Zeitangaben beeindruckend. Auf der Uhr lässt sich Folgendes ablesen:

  • die offizielle Zeit
  • der Mondzirkel (= Meton-Zyklus)
  • die Zeitgleichung (=Zeitunterschied zwischen der wahren Ortszeit und der mittleren Ortszeit)
  • der Tierkreis
  • der Sonnenzirkel (= Wochentagszirkel)
  • die Wochentage
  • die Weltkugel
  • die Monate
  • das Datum
  • die Jahreszeiten
  • die Gezeiten
  • das Mondalter und
  • die Phasen des Mondes.

Weil der Normalsterbliche mit vielen Anzeigen der außergewöhnlichen Turmuhr wenig anzufangen weiß, befindet sich im angeschlossenen Zimmermuseum das Astronomische Studio mit Planetarium und einer rotierenden Nachbildung des nördlichen Himmelsgewölbes. Hier kann sich auch die breite Öffentlichkeit mit der Astronomie ein kleines bisschen vertraut machen. Mit Planeten, die sich sogar um ihre eigene Achse drehen, wird veranschaulicht, wie das Universum funktioniert.
Das Astronomische Studio ist ebenso ein Geschenk Lois‘ Zimmers an seinen Heimatort, wie eine zweite Uhr, die Wonderklok. Sie ist in einem Nebengebäude des Turms untergebracht und besteht aus drei Tafeln. Auf einer Tafel wird die Sternzeit angezeigt, auf der zweiten die belgische Zeit (= Greenwich Mean Time + 1) und auf der dritten die Dezimalzeit. Auf der Wonderklok befindet sich unter anderem der sich am langsamsten drehende Zeiger der Welt. Er zeigt die Präzession der Erde an und benötigt ganze 25.800 Jahre für eine Umdrehung.

Weitere Turmuhren mit Vielfach-Anzeige

Auch in Bern befindet sich eine Uhr am Turm, die weitaus mehr kann, als nur die Zeit anzeigen. Die Zytglogge ist eine der ältesten Schweizer Uhren und stammt aus dem Mittelalter. Zur Zeit ihrer Errichtung galt noch das geozentrische Weltbild, nach dem sich die Sterne um die Erde drehen. Daher bilden die drehenden Teile der astronomischen Uhr den täglichen Umlauf der Sterne, der Sonne und des Mondes ab. Die Zytglogge verfügt außerdem über ein Glockenspiel und über ein Figurenspiel.
Das Prager Rathaus kann ebenfalls mit einer astronomischen Uhr aufwarten. Die weltbekannte Aposteluhr stammt aus dem Jahr 1410 und zählt in Tschechien zu den nationalen Kulturdenkmälern. Allerdings wurde das Wahrzeichen der tschechischen Hauptstadt, so wie es heute zu sehen ist, nicht an einem Stück gebaut, sondern die Uhr ist im Laufe der Jahre gewachsen. Zuerst gab es nur das mechanische Uhrwerk mit seinem astronomischen Ziffernblatt. Um 1490 kam unterhalb des Ziffernblattes ein Kalender dazu und im Jahr 1551 wurden zusätzlich zwei Sonnenuhren installiert.

Sicherlich lassen sich noch weitere Beispiele für öffentliche Uhren finden, die neben der normalen Zeitanzeige von Stunden und Minuten mit tollen Extravaganzen aufwarten können. Weil aber heute jeder seine eigene Uhr am Handgelenk oder im Handy mit sich trägt, geraten die großen Turmuhren und öffentlichen Zeitanzeiger immer mehr in den Hintergrund. Lediglich als Wahrzeichen oder als Kulturgut werden sie noch gebührend betrachtet.

Die moderne Multifunktionsuhr am Handgelenk

Wie sich an all diesen kunstvollen Turmuhren unschwer erkennen lässt, betrachteten die Menschen früher die Zeit mehr in ihrem Zusammenhang mit dem Universum. Es wurden die unterschiedlichsten Berechnungen angestellt und dabei auch ausgiebig die Gestirne beobachtet. Das war natürlich notwendig, denn moderne Geräte, wie beispielsweise das GPS waren ja noch nicht erfunden. Um daher auf dem Meer korrekt navigieren zu können, oder um sich in einer unbekannten Gegend orientieren zu können, war es wichtig, sich mit dem Lauf der Sterne ebenso auszukennen.

Auch heute noch stellen Seefahrer oder Wanderer an ihre Uhr den Anspruch, ihnen bei der Orientierung zu helfen. Dafür gibt es Armbanduhren mit eingebautem GPS und mit Kompass. Aber die moderne Armbanduhr kann noch viel mehr. Sie ist wasserdicht, sodass der Taucher auch unter Wasser die Uhrzeit ablesen kann, was für seine Berechnung der Atemluft wichtig ist. Sie zeigen das Datum an, damit der Zahnarzttermin nicht verpasst wird. Sie bieten einen Wecker, eine Verbindung zum Computer und vieles mehr.

Casio G-Shock Premium GW 3000MWenn Sie nach einer Multifunktionsuhr fürs Handgelenk suchen, sind Sie im Online Shop von Tolle-Uhren.de genau richtig. Die Casio G-Shock Premium Superior GA-1000-4AER Herrenuhr mit Kompass ist ein ideales Beispiel für eine Armbanduhr, die beinahe alles kann. Die stoßfeste Armbanduhr mit dem orangefarbenen Kautschukarmband besitzt ein Gehäuse aus Edelstahl und Resin. Mit ihrem Quarzuhrwerk zeigt sie stets die sekundengenaue Uhrzeit an. Fluoreszierend beschichtete Zeiger und ein fluoreszierendes Ziffernblatt ermöglichen Ihnen auch bei Dunkelheit das Ablesen der Zeit. Außerdem kann der Chronograph mit einer Stopuhrfunktion aufwarten. Und er bietet Ihnen ein eingebautes Thermometer, das von -10 bis +60 Grad funktionstüchtig die Temperatur anzeigt. Damit Sie auch beim Wassersport die Uhr stets blicknah am Handgelenk tragen können, ist sie bis 20 ATM wasserdicht. Durch die Weltzeitfunktion erwischen Sie bei Anrufen nach Übersee stets die richtige Uhrzeit und mit fünf Tagesalarmen weckt Sie die Multifunktionsuhr aus dem Hause Casio nicht nur am Morgen, sondern macht Sie zusätzlich auf wichtige Termine aufmerksam. Diese Herrenarmbanduhr ist ideal für den modernen, sportlichen Mann.

Aber auch wer auf den besonderen Chic steht, wird bei Tolle-Uhren.de fündig. Schlichte elegante Uhren mit glänzendem Edelstahlgehäuse von Bering hält das Sortiment ebenso für Sie bereit, wie Luxusuhren von U-Boat. Klicken Sie sich doch einfach mal durch das interessante und reichhaltige Angebot bei Tolle-Uhren.de. Auch für Sie ist der passende Zeitmesser dabei.

Bildquelle: „Lier Zimmertoren3“ von Torsade de Pointes - Eigenes Werk (Photo personnelle). Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons

tolle-uhren.de Autor bei Google+ Stephan Roth



Diesen Artikel jetzt teilen:

28.08.2015 09:50

Tags:  


Vorheriger Artikel
Glückssteine & Glücksbringer » Tolle-Uhren.de
Nächster Artikel
Nutzen Sie die Gunst der Stunde

Uhren-Infos

Folgen Sie uns: