Ratgeber: Tipps zum Uhrenkauf » Tolle-Uhren.de

Shopping TippsHier ein paar simple Tipps zum Uhrenkauf, die dafür sorgen können, dass Sie mehr Freude an ihrer neuen Uhr haben!

Uhren sind mehr als nur Accessoires – schließlich werden die Zeitmesser nicht grundlos zu den Wertgegenständen gezählt. Eine gute Uhr hat man für gewöhnlich jahrelang, nicht selten sogar über mehrere Jahrzehnte. Da lohnt es sich zu Qualitätsware zu greifen. Aber wie überall hat Qualität auch bei Uhren ihren Preis: Ein hochwertiger und präziser Zeitmesser kostet nun einmal etwas mehr als die Mode-Uhr aus dem Discounter. Damit daraus keine Fehlinvestition wird und Sie nach dem Erwerb einer neuen Uhr keine böse Überraschung erleben.

Welche Uhr für welchen Zweck?

Auch wenn es selbstverständlich sein sollte, hier zunächst der wichtigste Punkt: Überlegen Sie sich bereits im Vorfeld, wofür Sie die neue Uhr verwenden wollen. Soll es ein edles Stück für den Abend und zum Weggehen sein, muss der Zeitgeber natürlich andere Kriterien erfüllen, als wenn sie eine Alltagsuhr suchen würden oder gar eine robuste Armbanduhr für den Sport. Denn auch wenn Sie den Anblick einer feinen Tourbillon-Uhr noch so sehr genießen: Sie ist weder zum Skifahren, noch zum Steilwand-Klettern geeignet – hier wären sie mit einer strapazierfähigen Outdoor-Uhr deutlich besser beraten.

Zunächst einmal bequem

Wenn der Uhrentyp erst einmal feststeht, dann geht es ans Detail. Zunächst muss sich die Uhr natürlich bequem tragen – ob hier Leder-, Metall- oder Silikon-Uhrenband der Vorzug zu geben ist, ist allerdings Geschmackssache. Wichtig ist lediglich, dass das Material des Uhrenarmbandes stabil und widerstandsfähig sein soll, Allergiker müssen dabei selbstverständlich auch auf die persönliche Verträglichkeit achten. Auch Gewicht und Größe spielen für den Tragekomfort eine wichtige Rolle. Fühlt sich eine Uhr beim ersten Mal anprobieren „seltsam“ an ihrem Handgelenk an, ist das ein Warnzeichen: Es ist deutlich wahrscheinlicher, dass Sie sich mit dem neuen Zeitmesser wunde Stellen aufreiben, als dass Sie sich einfach daran gewöhnen.

Der Verschluss

Der Verschluss ist zweifelsohne ein wichtiger Punkt bei der Auswahl einer Uhr. Auf jeden Fall sollten Sie ihn bequem einhändig öffnen und schließen können – schließlich wollen Sie sich nicht jeden Abend oder Morgen über einen klemmenden Uhrverschluss ärgern. Dabei stehen viele verschiedene Verschluss-Typen zur Auswahl, durch anprobieren können sie herausfinden, mit welchem Sie am besten zurecht kommen. Und so ist es letztlich Geschmackssache, ob Sie sich für einen Schnallenriemen, einen Hängeverschluss oder ein Klapp-, Falt- oder Schmuckschließe entscheiden.

Die Uhr als Reißwolf

Auch der Übergang zwischen Uhrgehäuse und Armband ist einen näheren Blick wert: Fahren sie dieses Stelle gründlich mit dem Finger ab, um mögliche scharfe Kanten oder raue Stellen zu entdecken.  Denn wenn hier nicht alles glatt und abgerundet ist, reibt sich nicht nur das Uhrband schneller durch – die neue Uhr wird auch schnell zur Zerreißprobe für Hemd- und Pullover-Ärmel!

Das Selbe gilt natürlich auch für den Rest der Uhr: Vor allem bei Uhren mit Metallarmband kommt es immer wieder zu Kanten und hervorstehenden Schräubchen. In manchen Fällen kann man sich sogar die Haut zwischen den verschiedenen Armband-Gliedern oder auch im Verschluss einklemmen. Das ist allerdings ein eindeutiges Zeichen schlechter Verarbeitung – Wenn die Uhr zwickt oder kratzt, sollten Sie auf jeden Fall die Finger von ihr lassen!

Wasserdichtigkeit und eine feste Krone

Denken bei der Auswahl ihrer neuen Uhr auch an die Wasserdichtheit – Auch wenn Sie nicht vorhaben, mit der Uhr tauchen oder Baden zu gehen. Denn auch beim Händewaschen oder Duschen kann Feuchtigkeit eindringen. Ist Wasser erst einmal in dem Gehäuse, kommt die Reparatur oft teuer. Der Knackpunkt bei der Wasserdichtigkeit ist dabei häufig die Krone: Ist sie nicht ordentlich befestigt, geht die ganze Uhr schnell leck. Achten Sie deshalb darauf, dass die Krone stabil befestigt ist und nicht wackelt oder sich beim Bewegen lockert.

Uhrenkauf – aber wo?

Sie sehen: Viele böse Überraschungen nach dem Uhrenkauf lassen sich leicht vermeiden, wenn man ein paar einfache Tipps beachtet. Einige der genannten Probleme werden Sie aber gar nicht bekommen, wenn sie ihre neue Uhr gleich bei einem Fachmann kaufen. Denn hier bekommen Sie von vornherein nur qualitativ hochwertige Produkte angeboten, die die wichtigsten qualitativen Kriterien erfüllen. Bei Tolle-Uhren.de erhalten Sie eine Auswahl hochwertiger Markenuhren – und wenn Optik oder Tragegefühl dann doch nicht ihren Wünschen entsprechen, können Sie dank des erstklassigen Service ganz einfach und bequem Gebrauch von ihrem 60-tägigen Umtauschrecht machen.

Bild: istockphoto.de © ariwasabi

tolle-uhren.de Autor bei Google+ Stephan Roth



Diesen Artikel jetzt teilen:

06.02.2014 17:29

Tags: shopping  


Vorheriger Artikel
Bunte Uhren heißt der Trend - Farbenfroh macht Laune!
Nächster Artikel
Mit der Traser H3 Red Combat Armee Uhr immer einsatzbereit

Uhren-Infos

Folgen Sie uns: