Retrolook Uhren - was schon Mama & Papa mochten » Tolle-Uhren.de

Der Retrolook zieht seine Kreise und Uhren mit einem 60er / 70er Design boomen wie selten zuvor!

Ingersoll Jerfferson SL Automatikuhr im RetrolookManchmal denkt man, es wäre gut, wenn Uhren rückwärts gehen könnten. Was aber, wenn die Uhren selbst auf einmal irgendwie nicht mehr mit der Zeit gehen? Retro ist "in" - und plötzlich wird nicht die Uhr zurückgedreht, aber ihr Design sieht wieder aus wie zu Mutters oder Vaters Zeiten. Nun finden alle in dieser schnelllebigen Welt plötzlich Modelle gut, wie es sie früher gab. Angefangen hat dies nicht erst 2013 und auch nicht bei den Uhren. Zuerst hielt der Vintage- oder auch Retrolook Einzug in die Kleiderschränke. Längst vergessen geglaubte Muster und Designs waren plötzlich wieder Pflicht bei jedem, der mit der Mode gehen wollte. Erst danach weitete sich dieser Trend auch auf die Uhren aus.

Nun ist es schon seit längerem ist es angesagt, auf die Klassiker bei den Uhren zurückzugreifen. Der Trend scheint sich zu etablieren und mehr zu werden, denn er will nicht wieder weichen. Und man soll bloß nicht denken, dass nun vorwiegend die ältere Generation die Uhren dieses Stils trägt. Auch den Jüngeren, die sonst nicht immer etwas auf das geben, was von den Generationen vor ihnen kommt, haben den Vintage-Look aus den 1960ern und 1970ern für sich entdeckt. Die meisten von Ihnen waren da noch nicht geboren oder kleine Kinder, die es mit der Zeit nicht so genau nahmen. Umso wichtiger ist es ihnen heute, bei den Uhren im Trend zu liegen - und einer dieser Trends ist der Stil, den damals schon Mama und Papa gut fanden.

Anfangs waren Rolex und Omega die Vorreiter bei den Modellen dieses Looks, heute aber gibt es zahllose Marken, die solche Retro-Uhren im Angebot haben. Die oftmals eher mit junger Mode in Verbindung gebrachte Firma Esprit mischt sich mit seiner Retro Maestro Funky Gold ins Geschehen ein. Die Uhr mit dem goldenen Armband und dem braunen Zifferblatt ist recht puristisch gehalten. Gleiches gilt auch für die Automatikuhr Jefferson 6802 SL vom Traditionsunternehmen Ingersoll, die allerdings auf ein Lederarmband in Krokodilleder-Optik setzt und ein glänzendes Edelstahlgehäuse mit einem Glasboden besitzt. Retro geht eben mit einer gewissen Einfachheit einher und zeigt sich zudem häufig in kleineren Gehäusen, als es bei den modernen Armbanduhren der Fall ist. Die vielen Schnörkel und Verzierungen, die heutige Uhren ausmachen, fallen hier weg. Schnickschnack raus, dezente Elemente rein - das ist das Motto der Uhren von früher. Damals war eben alles einfacher und übersichtlicher gehalten. Und doch - oder gerade deswegen - finden die alten Vorzüge auch heute ihre Liebhaber.

Wer den Retro-Stil voll ausleben möchte, ist mit einem Nachbau nicht zufrieden. Wahre Kenner versuchen, eines der wirklichen Schmuckstücke unter den Uhren aus der alten Zeit zu ergattern. Da spielt auch der Charme eine große Rolle, der von diesen wirklich alten Stücken ausgeht. Auf Auktionen werden mittlerweile hohe Preise für die alten Schätzchen geboten. Das gilt vor allem dann, wenn hinter der gewünschten Uhr ein Stück Geschichte verborgen ist. Wurde sie von jemand Bekanntem oder gar in einem Film getragen, stiegen die Preise erst recht ins Unermessliche. So ein Liebhaberstück ist natürlich nicht für jeden etwas, denn wer kann sich schon eine Uhr leisten, für die man sich auch einen Kleinwagen kaufen kann? Aber auch die Uhren von heute mit dem Hauch von gestern sind gefragt und keine Massenware. Die meisten Designer limitieren die Retro-Uhren auf ein gewisses Maß und lassen sie so trotzdem zu etwas Besonderem werden.

Und keine Uhr ist wie die andere. Auch unter den Designs von früher lassen sich die unterschiedlichsten Modelle finden. Doch egal, ob mit hellem Zifferblatt oder mit dunklem, mit Automatiklaufwerk oder als manuelles Modell, mit Leder- oder Metallarmband - Hauptsache altmodisch. Auch wenn das sonst keiner gerne hört, dass er altmodisch ist, über Uhren des Retro-Looks werden wir uns wohl noch eine ganze Weile freuen können.

tolle-uhren.de Autor bei Google+ Stephan Roth



Diesen Artikel jetzt teilen:

17.11.2013 12:46

Tags: retro-look  


Vorheriger Artikel
Das Ebner-Verlag Uhrendinner in Berlin 2013 » Tolle-Uhren.de
Nächster Artikel
Tolle-Uhren.de 5 Euro Gutschein zu Weihnachten

Uhren-Infos

Folgen Sie uns: