Sind Luxusuhren die besseren Uhren? Tipps von Tolle-Uhren.de

Die Frage ob Luxusuhren die besseren Uhren sind, ist nicht pauschal zu beantworten. Es kommt drauf an! Infos in diesem Artikel.

U-Boat 7130 Chimera Diamonds LuxusuhrUhren sind aus unserem täglichen Leben nicht weg zu denken, sie helfen uns den Tag zu strukturieren und zu organisieren. Kein Wunder also, dass es die Zeitmesser in so vielen unterschiedlichen Ausführungen gibt: Ob mechanisches Meisterwerk oder Quarzuhr, Silikon-, Leder- oder Metalluhrband, sportlich oder edel – Uhren gibt es für jeden Geschmack. Und natürlich unterschieden sich die Zeitmesser nicht nur in ihrer Optik und ihrer Funktionsweise, sondern auch in dem Preis, den man für sie zahlen muss. Tatsächlich fragt sich so mancher Laie, was den Unterschied zwischen einer kostspieligen Luxusuhr und der günstigen Kopie ausmacht. Und dann gibt es ja noch das preisliche Mittelfeld von renommierten Marken, das gute Qualität und Ganggenauigkeit verspricht, aber nur einen Bruchteil der Luxusmodelle kostet. Wofür also sollten Sie sich entscheiden? Und sind Luxusuhren ihr Geld wirklich wert?

Der Unterschied zwischen billig und preiswert

Zunächst einmal eines: Nicht jede preiswerte Uhr muss direkt minderwertig sein! Sicher, von Billig-Imitaten hochwertiger Luxusuhren, die Sie am Straßenrand erwerben können, ist in jedem Falle abzuraten – und das nicht nur, weil es illegal wäre, sie zu kaufen! Tatsächlich sind in diesen Stücken die Uhrwerke oft so schlecht verbaut und die Bauteile so minderwertig, dass Sie kaum Freude daran haben werden. Dahingegen können günstige Uhren, wie beispielsweise die Modelle von edc by esprit eine echte Daseinsberechtigung vorweisen. Diese eher preiswerten Zeitmesser sind trendig und aktuell gestaltet und schon deswegen nicht für die Ewigkeit gemacht. Das ist allerdings nicht schlimm, denn wenn die Mode wechselt, wird im Normalfall auch die Uhr ausgetauscht. Wer seine Uhren über einen längeren Zeitraum hinweg tragen möchte, muss dann eben tiefer in die Tasche greifen. Aber auch das bedeutet nicht automatisch den Griff zu Luxusuhren. Schließlich hat auch die mittlere Preisklasse so einige Modelle zu bieten, die gute Qualität und zeitloses Design zu moderaten Preisen bieten. Was ist also der Grund dafür, dass Luxusuhren dennoch so begehrt sind?

Luxusuhren als Statussymbole

Das große Plus bei Luxusuhren ist ihr ideeller Wert. Das beste Beispiel ist hier wohl die klassische Rolex Uhr: Sie gilt als DAS Statussymbol schlecht hin. Aber auch anderen Marken ist es gelungen, sich erfolgreich im Luxussegment zu positionieren. Ein gutes Beispiel sind hier die Uhrenmodelle von U-Boat, die durch ihren markanten Look mit dem hohen Wiedererkennungswert bereits viele Liebhaber gewinnen konnten – schließlich möchte man bei einer so hochwertigen Uhr auch, dass sie als solche erkannt wird. Schließlich steckt hinter einer Luxusuhr am Handgelenk eine klare Botschaft: Nämlich das ihr Träger ausreichend Geld hat, um sie sich zu leisten, aber auch, dass er ausreichend Kenntnis hat, um ihren Wert zu kennen und natürlich, dass es genügten Stilgefühl hat, um diese Uhr anderen Modellen vorzuziehen. Damit stehen Luxusuhren für Erfolg, Vermögen und guten Geschmack.

Luxusuhren als Wertanlage

Neben der Funktion als zeitangebendes Statussymbol, gibt es allerdings noch einen anderen Aspekt, der dafür sorgt, dass sich Luxusuhren nach wie vor großer Beliebtheit erfreuen: Es ist ihre Funktion als Wertanlage.

Eine Uhr wie beispielsweise die U-Boat 7130 Chimera Sideview Diamonds rangiert im obersten Preissegment, ein Grund dafür ist gewiss der edle Besatz mit Diamanten. Das Premium-Label führt auch andere Luxusmodelle, in denen hochwertigste Edelsteine verbaut sind und auch die restlichen Materialien sind nach strengen Kriterien ausgewählt. Bei solchen Uhren wird der Wert nicht durch die Ganggenauigkeit definiert, sondern durch die verarbeiteten Materialien, sie sind es, die hier den Preis in die Höhe schrauben. Gleichzeitig steigt aber natürlich auch der Wert so einer Luxusuhr. Speziell bei seltenen Modellen gesellt sich zu dem reinen Materialwert auch noch der Sammlerwert, der solche Stücke im Laufe der Jahre tatsächlich noch an Wert gewinnen lässt.

Ähnlich wie andere Wertgegenständen, sind auch Uhren relativ unabhängig vom Finanzmarkt. Gerade in Zeiten, in denen die Zinsen nicht gerade vielversprechend sind, werden alternative Anlagemöglichkeiten zunehmend attraktiv. Zwar kann hier niemand einen Wertzuwachs garantieren – werden allerdings hochwertige Materialien verwendet, wie bei den Oberklasse-Modellen von U-Boat, müssen Sie aber zumindest nicht mit Verlusten rechnen. Und auch ansonsten gilt: Im Gegensatz zu anderen Konsumgütern sind Uhren erstaunlich wertstabil – zumindest, wenn es sich um Luxusuhren handelt!

Luxusuhren im Alltag

Ingersoll Bison 28Auch wenn es einen mit Stolz erfüllen kann, zu einem Geschäftsmeeting oder einem edlen Abendessen mit einer hochwertigen Luxusuhr zu glänzen, sind Luxusuhren doch keine Alltagsuhren. Zu groß wäre der Wertverlust bei hartnäckigen Kratzern oder wenn einer der teuren Edelsteine aus der Fassung fällt. Denn gerade durch ihre wertvollen Verzierungen fehlt diesen Uhren nicht selten die robuste Art, die sie im Alltag brauchen – abgesehen davon, dass man sich nicht ständig Gedanken um seine Uhr machen will.

Oft ist es deshalb klüger, seine Luxusuhr auf dem Uhrenbeweger in der Vitrine zu lassen und sich für jeden Tag eine robuste Alltagsuhr zuzulegen, bei der der Ärger nicht so groß ist, wenn es doch einmal zu einem Kratzer oder einer Macke kommt. Eine gute Wahl sind hier beispielsweise die Modelle von IngersollLuminox oder Traser H3, die im mittleren bis gehobenen Preissegment angesiedelt sind und gute Qualität, eine lange Lebensdauer und ein klassisch-schickes Design bieten und obendrein nahezu unverwüstlich sind.

Denn letztlich sind Luxusuhren wunderschön und haben neben ihrem ideellen Wert auch einen hohen Material- und Sammlerwert, für den Alltag sind sie allerdings oft zu kostbar und empfindlich.

Bei uns im Tolle-Uhren Onlineshop finden Sie Zeitmesser in allen Preislagen und Qualitätsstufen, egal ob Luxusuhr oder Alltagsmodell, so dass Sie hier bestimmt auch die passende Uhr für sich finden!

tolle-uhren.de Autor bei Google+ Stephan Roth



Diesen Artikel jetzt teilen:

24.03.2014 12:50

Tags: luxusuhren  


Vorheriger Artikel
Uhren selbst reparieren Teil 2 » Batterie, Armband, Glas
Nächster Artikel
Vor- & Nachteile bei Uhrenarmbändern » Tolle-Uhren.de

Uhren-Infos

Folgen Sie uns: