Taschenuhren – Edle Zeitmesser mit Tradition

Regent Taschenuhr vergoldetTaschenuhren gibt es bereits seit dem 15. Jahrhundert, was sie zu den ältesten Uhren macht, die ihr Besitzer mit sich tragen kann. Als der Federantrieb entwickelt wurde, war die Entwicklung dieser Art von Zeitmessern überhaupt erst möglich. Peter Henlein war es, der 1504 den neuen Antrieb in eine Uhr einbaute, die sich tragen ließ und deren Größe bedingte, dass sie in eine Tasche passte. Die Entwicklung der Uhr passierte jedoch über eine lange Zeit hinweg. Aufgrund der vielen Jahrhunderte, die es die Taschenuhr mittlerweile gibt, gab es im Laufe der Zeit immer wieder andere Formen.

Im 16. Jahrhundert waren Uhrenmodelle modern, die wie Dosen aussahen. Später wurde eine bauchige Wandung bevorzugt. Es gab auch ganz andere Formen dieser beliebten Uhren, die wie Sterne oder Kreuze aussahen. Die Kleinuhren sind speziell für die Tasche konzipiert, was sich nicht nur in der Größe niederschlägt. Der Großteil dieser Zeitmesser besitzt eine Kette, um sie leichter aus der Hosen- oder Jackentasche ziehen zu können. Alte Taschenuhren verfügen über mechanische Uhrwerke, doch seit der Erfindung des Quarzwerks setzen auch diese traditionsreichen Uhren auf die zuverlässige Variante.

Savonnette und Lépine – verschiedene Varianten der beliebten Uhr für die Tasche

Taschenuhren werden durch die Anbringung ihrer Krone unterschieden. Diese ist nötig, um das Federwerk einer mechanischen Taschenuhr und deren Zeit einzustellen. Die Krone einer Savonnette Uhr ist in der Regel bei drei Uhr angebracht. Dies dient der besseren Ablesbarkeit der Uhr. Diese Art der traditionsreichen Zeitmesser wird durch einen Sprungdeckel verschlossen. Im Regelfall ist der Drücker, um diesen Deckel zu öffnen, in der Krone angebracht. Im Gegensatz dazu besitzt eine Lépine Taschenuhr keinen solchen Deckel. Sie wird mit einer offenen Bauweise gefertigt. Die Krone sitzt bei dieser Uhr bei zwölf Uhr. Mittlerweile gibt es Uhren, die sowohl etwas von der einen als auch der anderen Form nutzen, wie Taschenuhren mit einem Sprungdeckel, der eine Krone bei zwölf Uhr hat.

Eine Uhr mit Gravur aus gutem Hause

Ingersoll TaschenuhrDie Armbanduhr hat der Taschenuhr große Konkurrenz gebracht und sie größtenteils abgelöst. Heute sind die alten Zeitmesser daher oft Liebhaberstücke und nehmen eine besondere Stellung in der Welt der Uhren ein. Viele der Manufakturen, wie zum Beispiel Regent, blicken auf eine lange Tradition zurück. Mittlerweile ist es üblich, Gravuren aufzubringen, Firmenlogos oder -namen. In den Anfängen gab es dies nicht, es war schlichtweg unüblich, eine Uhr mit dem Logo oder Namen des Herstellers zu gravieren. Heute lassen sich Taschenuhren aufgrund der Gravur zuordnen, bei alten Modellen ist dies schwieriger.

Ein Zeitmesser, der in jede Tasche passt

Taschenuhren passen in jede Tasche und sehen elegant und oft altmodisch aus. Dies gilt auch für die Trump 9001 WH von Ingersoll. Der Uhrenhersteller blickt auf eine 120 jährige Tradition zurück. Selbst James Dean trug einst eine Uhr dieser Marke. Die Trump 9001 WH ist eine Taschenuhr aus Edelstahl, an der eine Schlangenkette befestigt ist. Der mechanische Zeitmesser wird mit der Hand aufgezogen. Die Taschenuhr mit einer Gehäusehöhe von 14 mm und einem Durchmesser von 50 mm besitzt einer Gravur auf der Rückseite, die ein Auto und den Schriftzug „365 Miles California“ zeigt. Interessant sind auch die Tourbillon Uhren Modelle von Ingersoll.

Die glänzende Uhr mit ihrem weißen Ziffernblatt und den schwarzen Zahlen und Zeigern verfügt über eine Sekundenanzeige. Während hier arabische Ziffern verwendet wurden, sind bei der Taschenuhr 31907 von Regent auch römische Ziffern auf einem weißen, skelettierten Ziffernblatt vorhanden. Die Zeiger sind in Schwarz gehalten. Die 53 mm große Uhr mit einer Höhe von 10 mm ist mit einem Deckel versehen und besitzt eine Kette mit einem Karabinerhaken. Der Edelstahl wurde vergoldet, was dieser Taschenuhr ein besonders edles Aussehen verleiht. Das Besondere an dieser Taschenuhr ist ihr skelettiertes Aussehen. Sie ermöglicht einen Einblick in der Innerste eines solchen Zeitmessers. Viele der Uhren aus dem Sortiment des Unternehmens setzen auf ein solch skelettiertes Aussehen. Die Regent 31907 gibt es auch als Variante für Damen in der Farbe Rosé. Auch Regent blickt bereits auf eine lange Tradition in der Uhrenherstellung zurück. Der Hersteller steht für klassische Uhren mit einer großen Bandbreite bei den Modellen.

Tipp: Nutzen Sie unsere Geschenkgutscheine für Ingersoll Uhren und Nialaya Schmuck!

© Copyright 2017 Stephan Roth GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Template, CMS & Warenwirtschaft by plentymarkets

Nach oben