AVI-8 Uhren – eine Hommage auf die Piloten der Luftwaffe

Die größten Ingenieure, Wissenschaftler und Designer haben sich im Laufe der Geschichte zusammengetan, um Spitzenflugzeuge zur Verteidigung des Landes zu entwickeln. Lediglich das Beste war gut genug, einerlei ob in der Materialauswahl oder in der Umsetzung der Ideen - wie auch bei den AVI-8 Uhren. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Kultflieger, die das 20. Jahrhundert hervorgebracht hat, bildeten nicht bloß das Rückgrat der Luftfahrt, sondern zeugen namentlich auch von der technischen Leistungsfähigkeit des Menschen. Die Errungenschaften dieser Pioniere der Luftfahrt sind aller Ehren wert. Mögen sie auch vielerorts in Vergessenheit geraten sein, AVI-8 Uhren bewahren ihnen ein liebevolles Andenken. Ja, die AVI-8-Modelle sind eine Hommage auf diese Kultobjekte der Luftfahrt.

Die Geschichte der AVI-8 Uhren

Dartmouth Brands Ltd. hat Mitte der 2000er-Jahre die Marke AVI-8 ins Leben gerufen. Das Londoner Unternehmen ist bekannt dafür, mit firmeneigenen Marken international für Aufsehen zu sorgen. Die Geschichten hinter den Marken rühren Händlern nicht anders als Konsumenten ans Herz, weshalb es nicht weiter überrascht, dass die Marken allerorts ein lebhaftes Echo finden. Die Muttergesellschaft in Hongkong mit Produktionsmöglichkeiten in Nord- und Südchina tut ein Übriges.

Das spezielle Design der AVI-8 Pilotenuhren

Einzigartigkeit zum erschwinglichen Preis verspricht denn auch AVI-8. Was ursprünglich bloß gedacht war, den Geist der Luftfahrt einzufangen, entwickelte sich rasch zur Spezialisierung auf die britische Militärluftfahrt. In enger Anlehnung an die Entwicklung der britischen Luftwaffe Royal Air Force entstanden so nach und nach jene eleganten Kollektionen, für die AVI-8 nunmehr in aller Munde ist. Mit den schmalen, schlichten Gehäusen und den poppigen Armbändern aus Nylon, mit denen unweigerlich ein jeder Medaillenbänder assoziiert, erinnert AVI-8 an die Leistungen und Heldentaten der Vergangenheit, lebt die Luftfahrtgeschichte wieder auf.

Jedes Detail der AVI-8-Uhren ist der Luftfahrt entlehnt, atmet den Geist jener Zeit, in der diese Flieger dem Luftverkehr ihren Stempel aufgedrückt haben. Ob ihrer Langlebigkeit, Verständlichkeit und Funktionalität enttäuschen die Modelle von AVI-8 die in sie gesetzten Erwartungen nicht. Im Gegenteil. Sie begeistern Otto Normalverbraucher nicht anders als den Enthusiasten.

Die AVI-8 Kollektionen

Hawker Hurricane
Naturgemäß ist diese Modellreihe eine Hommage auf die Hawker Hurricane, jenen Einsitzer, der sich um England in der Luftschlacht 1940 verdient gemacht hat und Kultstatus erreichte. Ganz im Sinne ihres Namensgebers besticht die Kollektion durch ihre Schlichtheit, spiegelt sich in den Farben und Anzeigen des Zifferblatts das Design der Hawker Hurricane wider. Von klassisch bis sportlich-verspielt reicht der Stil. Schlichte Stundenindexe, wuchtige Zeiger und Zusatzzifferblätter im Vintage-Look geben den Uhren das Gepräge. Passend zum Gehäuse aus Edelstahl werden Lederarmbänder geliefert. Die Uhren sind wasserdicht bis 5 bar, weshalb ihnen Baden, Duschen und Händewaschen nichts anhaben können. Während manche Modelle als japanische Chronographen erhältlich sind, haben andere ein Automatikwerk mit Datumsfunktion und Sekundenanzeige im Zusatzzifferblatt.

Hawker Hunter
Die Hawker Hunter war Englands Exportschlager schlechthin. Über fünf Jahrzehnte war der revolutionäre Düsenjäger in 21 Ländern im Einsatz. Mit Radar und automatischer Flugkontrolle ausgestattet hat das Kampfflugzeug 1953 den Geschwindigkeitsrekord gebrochen. Es überrascht drum wenig, dass sich AVI-8 namentlich von den Armaturen und Anzeigen der Hawker Hunter beim Entwurf der Herrenkollektion inspirieren ließ. Zifferblatt und Anzeigen sind punkto Übersichtlichkeit kaum zu überbieten. Die runden Ecken und weichen Konturen des Düsenjägers prägen auch das Design der Uhren. Das Edelstahlgehäuse kombiniert mit dem schlichten Lederarmband ist ein echter Hingucker. Die Uhren sind wasserdicht bis 5 bar, die AV-4039-Modelle solarbetrieben mit Datumsanzeige.

Hawker Harrier II
Nebst einem Rumpf aus Verbundwerkstoff, einer einteiligen Tragfläche, einem erhöhten Cockpit und ihrer exzellenten Manövrierfähigkeit zeichnet die Hawker Harrier II vor allem ihre Start- und Landefähigkeit auf Flugzeugträgern aus. 1981 erstmals in Betrieb genommen wurde das allseits beliebte Kampfflugzeug 2010 aus dem Verkehr gezogen. Die gleichnamige Uhrenkollektion besticht durch ihre Funktionalität, Übersichtlichkeit und Bedienfreundlichkeit. Vieles erinnert an die Armaturen im Cockpit der Hawker Harrier II. Die Uhren mit den wuchtigen Zeigern und Drucktasten haben zwar unstreitig was von einem Vintage-Look, wirken aber dennoch ungemein modern. Die Uhren sind wasserdicht bis 5 bar und werden in luxuriösen Geschenkboxen geliefert.

Lancaster Bomber
Das Design dieser Modellreihe ist an jene beeindruckenden Flugzeuge angelehnt, die in der Verteidigung Großbritanniens während des zweiten Weltkriegs eine überragende Rolle gespielt haben. Innert weniger Sekunden mussten dereinst die Anzeigen korrekt abgelesen werden. Entsprechend groß waren die Anzeigen. Daran erinnern die gut lesbaren Ziffern der Zifferblätter in der Lancaster-Bomber-Modellreihe. Alle Uhren der AV-4020-Serie verfügen über ein Präzisionsquarzwerk, eine markante Datumsanzeige und ein handgenähtes Lederarmband, das sich gut am Handgelenk anfühlt.

Supermarine Seafire
Die Seafire, erstmals 1942 im Einsatz, war wie keine Zweite für den Einsatz auf Flugzeugträgern geeignet. Zum Fanghaken und den technischen Besonderheiten für den Katapultstart kamen später einklappbare Tragflächen hinzu. Das weiche, runde Design der Seafire spiegelt sich in der Uhrenkollektion wider. Propellerförmige Stunden- und Minutenzeiger erinnern nicht minder stark an die Zeiten einer großen Vergangenheit. Das Schweizer Präzisionsuhrwerk erfasst Zeit, Datum und Zeitzonen mit unüberbietbarer Genauigkeit. Passend zum Edelstahlgehäuse gibt es ein handgenähtes Lederarmband mit überragendem Tragekomfort.

Flyboy
Der Ausdruck bezeichnet nichts weiter als einen Piloten der Royal Air Force. Mögen sich die Piloten auch auf dem Boden von Otto Normalverbraucher nicht unterscheiden, so sind sie definitiv Helden in der Luft. Ihr Charisma und Pflichtgefühl haben AVI-8 dazu inspiriert, ihnen eine eigene Modellreihe zu widmen. Punkto Einfachheit und Klarheit im Design sind die Uhren dieser Modellreihe kaum zu überbieten. Flyboy-Uhren lassen all den unnötigen Firlefanz außen vor, ohne dabei das zu bieten, was das Herz begehrt. Außer drei Zeigern und einer Datumsanzeige gibt es nichts, was verwirrt. Dafür sind die Modelle wasserdicht bis 5 bar, weshalb bedenkenlos gebadet oder geduscht werden darf.

© Copyright 2017 Stephan Roth GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Template, CMS & Warenwirtschaft by plentymarkets

Nach oben