Was sind Designeruhren?

Lange hat es gedauert, bis aus den Taschenuhren, die bereits im 15. Jahrhundert erfunden wurden, Armbanduhren wurden. Dem Schweizer Uhrmacher Abraham Louis Breguet gebührt das Ruhmesblatt der Erfindung. Im Jahre 1810 fertigte er sein erstes Unikat im Auftrag der Königin von Neapel an. Wie so oft, wenn etwas Neues entworfen wurde, verhielten sich die Zeitgenossen zunächst skeptisch, bis die geniale Erfindung den Massengeschmack traf. Bei den Designeruhren geht es hingegen um mehr.

Über den Nützlichkeitseffekt hinaus sind Designer Uhren für Herren und Damen immer ein besonderes Schmuckstück. Erstellt von kundiger Fachhand und verarbeitet nach den besten Traditionen des glamourösen Uhrmacherhandwerks ist eine Designeruhr ein Statussymbol sowie Blickfänger und bringt gewünschte Aspekte von Ästhetik zum Ausdruck. Sie verfügt oftmals über mehrere Funktionen, worunter sich der ein oder andere Spezialeffekt befindet.

Prominente bestimmen den exklusiven Geschmack

Designeruhren sind überwiegend im höheren Preissegment zu finden und schmücken oft die Handgelenke der Stars und Sternchen dieser Welt. Die Auftraggeber sind in der Regel vermögend und die besten Uhrenhersteller der Welt von Armani, Rolex, Junghans und Patek Philippe haben alle Hände voll zu tun, den hohen Erwartungen gerecht zu werden. Gerade bei Prominenten, die regelmäßig im Blitzlichtgewitter der Medien stehen und deren Seiten in den sozialen Medien ein hohes Verkehrsaufkommen aufweisen, ist es für die Uhrenhersteller eine Prestigefrage, ihre Unikate an den Kunden und die Kundin zu bringen. Dies gilt nicht zuletzt deshalb, weil Prominente die besten Werbeträger sind. Designeruhren sind also Luxusuhren und gehören zur Haute Horlogerie in Abgrenzung zu „Allerweltsuhren“.

Breite und Tiefe

Designeruhren zeichnen sich durch eine raffinierte Herstellung und hochwertige Materialien aus. Sie können expressiv, puristisch, extravagant, luxuriös, exzentrisch, sportiv, postmodern und klassisch sein. Sie sind immer individuell und der Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Der Wert von Designeruhren ist materiell und immateriell zugleich. Aufgeladen mit einem hohen Bedeutungsinhalt verkörpern Designeruhren oft eine tiefe Philosophie. Ein Beispiel dafür sind Designeruhren der Marke O Yoroy von Romano Alberti, die dem Ideengebäude der Samurai verpflichtet sind.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.